Aktuelle Ausschreibungen

Stand 18.07.2019

für weibliche Bewerberinnen/ Assistentinnen:

W7: Eine Frau, Ende 40, die sich durch eine psychische Erkrankung sowie starke Impuls-Kontroll-Störungen auszeichnet, sucht eine weibliche Assistentin, mit Führerschein und Erfahrung, zur allgemeinen Freizeigestaltung sowie Einkäufen für ihren privaten Bedarf. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Sieker; Umfang: 2 Std. pro Woche, Termine ab November montags – donnerstags ab 17:00 Uhr, freitags ab 15:00 Uhr und samstags/ sonntags ganztags möglich; unbefristet. 

W9: Eine in etwa gleich alte oder ältere Assistentin wird für eine Frau, Jahrgang 1943, gesucht. Die Frau geht am Rollator und benötigt für längere Strecken einen Rollstuhl. Sie wünscht sich Begleitung in der Gestaltung ihrer Freizeit, z.B. in Form von Ausflügen oder Kaffee trinken. Ort: Bethel; Umfang: alle 14 Tage für 2 Stunden, Termine nach Absprache; unbefristet.

W15: Für die Freizeitgestaltung eines Herrn, Ende 50, wird eine zweite, souveräne Assistentin gesucht. Der Herr neigt zu psychotischen Phasen, die sich durch unruhiges bis aufbrausendes Verhalten auszeichnen können. Er benötigt Motivation und Antrieb sowie jemanden, der sich klar abgrenzen kann und ein gewisses Standing mitbringt. Ort: Bethel; Umfang: 2 Stunden pro Woche, Termine nach Absprache unter der Woche sowie am Wochenende möglich, unbefristet.

W17: Für einen Mann, Jahrgang 1948, der im Rollstuhl sitzt und sich sprachlich nicht äußern kann, wird eine Assistentin mit einem Führerschein zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Der Herr ist sehr interessiert am Programm und den Aktivitäten des „Cafe 3b“. Er benötigt eine Assistentin, die ihn zum Café hinfährt, dort begleitet und anschließend zurück in die Einrichtung bringt. Die Termine finden unregelmäßig nach Absprache statt. Ort: Bethel; Umfang: Termine nach Absprache befristet auf 96 Stunden bis 31.12.2019!

W22: Eine Frau, Jahrgang 1962, sucht für 1 bis 2 Stunden in der Woche eine Assistentin mit Führerschein zur allgemeinen Freizeitbegleitung. Ort: Bielefeld-Sieker; Umfang: 1 – 2 Std. pro Woche, montags bis donnerstags zwischen 16:30 – 18:30 Uhr oder freitags zwischen 8:00 – 18:00 Uhr, unbefristet.

W27: Für eine 60-jährige Frau, die am Rollator geht, wird eine Freizeitassistentin gesucht, die mit ihr beispielsweise in ihre Heimat (Porta Westfalica) fährt oder die mit ihr gemeinsam etwas malt/ liest. Die Frau ist zeitweise in ihrer „eignen Welt“ und aufgrund eine Psychose weder zeitlich noch räumlich orientiert. Sie ist stets mit verschiedenen Themen aus ihrem Leben innerlich intensiv befasst und freut sich über jemanden mit dem sie ins Gespräch kommen und zu dem sie Kontakt knüpfen kann. Außerordentliche Vergütung von 14 € pro Stunde! Ort: Verl; Umfang: ca. 2,5 Stunden pro Monat, Termine montags bis freitags ab 11:30 Uhr sowie samstags/ sonntags nach Absprache möglich; befristet auf 16 Stunden bis 31.12.2019!

W28: Eine Frau, Jahrgang 1952, mit beginnender Demenz, würde sich über die Begleitung einer Assistentin mit Führerschein freuen, die der türkischen Sprache mächtig ist. Sie ist gerne in Bielefeld-Brackwede unterwegs und könnte dort zum Einkaufen, Kaffee trinken oder Eis essen begleitet werden. Ein Fahrzeug der Einrichtung, in der sie lebt, kann genutzt werden. Ort: Bielefeld-Senne; Umfang: 4 Stunden pro Monat, Termine nach Absprache; unbefristet. 

W29: Eine Frau, Jahrgang 1954, such eine Assistentin, die sie zu einem wöchentlich stattfindenden Schwimmangebot begleitet. Sie sitzt im Rollstuhl und benötigt deshalb Hilfestellung beim Umsetzten in einen „Wasserrollstuhl“ sowie beim Duschen/Umkleiden. Da Mitarbeitende des bewegungsgestaltenden Angebots vor Ort sind ist kein DLRG-Silber notwendig! Die Frau wird zusammen mit ihrer potenziellen Begleitung von einem Fahrdienst abgeholt und zurückgebracht. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2 Stunden pro Woche, dienstagsnachmittags oder mittwochsvormittags, Termine richten sich nach Zeiten des Schwimmkurses; unbefristet.

W30: Ebenfalls suchen wir für eine Frau, Jahrgang 1975, eine Assistentin zur allgemeinen Freizeitgestaltung am Wochenende. Die Frau würde gerne in Begleitung Einkaufen gehen, Shoppen oder auch mal ins Kino. Sie unterhält sich gerne und wünscht sich eine Assistentin, mit der sie ihre freie Zeit schön gestalten kann. Ort: Bethel; Umfang: 4 – 6 Std. pro Monat, Termine samstags/ sonntags zwischen 10:00 – 18:00 Uhr; unbefristet. 

 

für männliche Bewerber/ Assistenten:

M1: Für einen jungen Mann im Rollstuhl, Ende 20, mit einem Wortschatz von circa 20-30 Worten, aber einem allgemein guten Sprachverständnis, wird ein körperlich starker Assistent gesucht, der den jungen Mann bei unterschiedlichen Unternehmungen (Bus- und Bahnfahren, Kaffee trinken, Eis essen, Kirmes besuchen, etc.) begleitet und unterstützt. Ort: Bielefeld- Heepen; Umfang: 8 Std. monatlich, Termine am Wochenende, unbefristet.

M7: Für einen autistischen Mann, Ende 30, wird ein sportlich begeisterter, männlicher Assistent für stramme Spaziergänge gesucht. Aufgrund seiner Diabeteserkrankung ist des für den Mann wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Dabei sollte der Assistent ihm Orientierung geben und den Weg vorgeben und die Spaziergänge als festes und regelmäßig stattfindendes Ritual verstehen, um dem Mann Sicherheit zu vermitteln, da er ggf. zu Stimmungsschwankungen neigen kann. Außerordentlicher Lohn von 12 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 4 Std. mtl. (alle 14 Tage 2 Std.), Termine am Wochenende möglich; unbefristet.

M12: Ein gemächlicher 80-jähriger Mann wünscht sich gemeinsame Ausflüge z.B. in Form eines Stadtbummels oder Spritztouren mit dem Auto, Museumsbesuche, Kaffee trinken, Einkaufsbegleitung und Teilhabe an unterschiedlichen kulturellen Angeboten (Kunsthalle). Bei der Begleitung geht es darum, die Teilhabe des Herrn am sozialen Leben zu sichern und Kontakte mit anderen Menschen zu fördern und gerne auch Anregungen zum Kennenlernen möglicher neuer Hobbies zu geben. Ein Führerschein wäre wünschenswert. Ort: Bethel; Umfang: 7 Std. pro Monat, Termine montags oder donnerstags zwischen 14:30 – 17:30 möglich, befristet bis 31.12.2019!

M13: Für einen Mann, Jahrgang 1957, der im Rollstuhl sitzt, wird eine offener und kommunikativer Assistent mit Führerschein zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Der Herr hat großes Interesse an seiner Umgebung, Veranstaltungen wie Konzerte, Kino etc. liebt er sehr. Eine Assistenz könnte seine Lebensqualität erhöhen und somit auch seine Lebensfreude. Er könnte häufiger seine Einrichtung verlassen und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: Termine freitags ab 15:00 Uhr und sonntags zwischen 15:00 – 20:00 Uhr möglich, befristet auf 54 Std. bis 31.12.2019!

M15: Für einen Mann, Jahrgang 1988,  wird ein pädagogisch erfahrener Assistent zur allgemeinen Freizeitgestaltung und zum Aufbau von sozialen Kontakten gesucht. Positive Kontaktangebote könnten es dem Mann ermöglichen, zu mehr Teilhabe zu gelangen und würden seiner psychischen Stabilität zugute kommen. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: Termine möglich montags bis sonntags zwischen 10:00 – 20:00 Uhr, befristet auf 66 Stunden bis 31.12.2019!

M16: Für einen Mann, Jahrgang 1987, wird eine männliche pädagogische Fachkraft als Assistent gesucht. Der Mann zeigte in der Vergangenheit ein eher aufbrausendes Verhalten gegenüber anderen Personen, was sich  in den letzten zwei Jahren jedoch stark verbessert hat. Er wünscht sich, Spiele von seinem Lieblingsfußball-Verein Arminia Bielefeld live im Stadion zu sehen, oder auch das Training zu besuchen. Mit einer 1:1 Begleitung könnte er soziale Kontakte adäquater gestalten und dies würde seinen Rückzugstendenzen entgegenwirken. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld- Eckardtsheim; Termine nach Absprache (und unter Berücksichtigung des Spielplans von Arminia Bielefeld), befristet auf 66 Std. bis 31.12.2019!

M17: Ebenfalls wird für einen Mann, Jahrgang 1989, ein männlicher Assistent mit Führerschein zur individuellen Freizeitgestaltung gesucht. Der Mann ist oft antriebslos und zieht sich zurück. Durch die Begleitung soll er an Selbstsicherheit und Antrieb gewinnen. Ort: Bielefeld- Eckardtsheim; Umfang: 4 Std. pro Monat, Termine montags zwischen 17:00 – 200:00 Uhr sowie samstags/ sonntags zwischen 10:00 – 20:00 Uhr möglich, befristet auf 44 Std. bis 31.12.2019!

M18: Ein Herr, Geburtsjahr 1947, der im Rollstuhl sitzt, sucht für die allgemeine Freizeitgestaltung eine Begleitung (gern mit Führerschein). Er geht gern kulinarischen Genüssen nach- wie beispielweise Pommes essen oder Kaffee trinken. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2 x 1,5 Std. pro Woche, Termine täglich ab 13 Uhr möglich; unbefristet.

M19: Für einen Mann, Mitte 30, mit psychischer Erkrankung wird eine erfahrene Begleitung gesucht, gerne für sportliche Betätigung, beispielsweise in Form von Fußballspielen. Seine Erkrankung zeigt sich beispielweise in Form von Wahrnehmungs- und Konzentrationsstörungen sowie Wahngedanken, Misstrauen und Krankheitsuneinsichtigkeit. Es ist auch schon vorgekommen, dass er Impulsdurchbrüche erlebt hat, bei denen er Gegenstände kaputt gemacht macht und/ oder sich distanzlosgegenüber Mitmenschen verhalten hat. Eine wöchentliche 1:1 Begleitung würde ihm Struktur bieten und in seinem Sozialverhalten stärken. Außerordentliche Vergütung von 14 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 4 Stunden pro Monat, Termine nach Absprache, unbefristet.

M21: Für einen Ende 30-jährigen Mann, der im Rollstuhl sitzt, wird ein/e Assistent/in zur Begleitung ins Schwimmbad gesucht. Das Schwimmtraining des Mannes findet in Brackwede statt. Er benötigt Hilfestellung beim Umkleiden und Duschen. Ein Führerschein ist notwendig, ein Fahrzeug wird durch die Einrichtung gestellt. Ort: Bethel/Bielefeld-Brackwede; Umfang: 3 – 4 Std. pro Woche, freitags zwischen 14:00 – 18:00 Uhr, unbefristet.

M22: Für ein aufgewecktes 16-jähriges Mädchen, das im Rollstuhl sitzt wird ein Assistent gesucht, der mit ihr Spaziergänge unternimmt. Sie kann sich sprachlich nicht äußern, machst sich jedoch durch Lautieren und Schreien bemerkbar. Letzteres tritt häufiger in Anforderungssituationen oder bei Langeweile auf. Sie wird über eine PEG-Sonde ernährt, Brei kann aber angeboten und angereicht werden. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 2 bis 3 Stunden pro Woche, mittwochs und freitags zwischen 15:00 – 18:00 Uhr oder samstags/ sonntags zwischen 10:00 – 18:00 Uhr; unbefristet.

 

 

für alle Bewerber*innen/ Assistent*innen:

A1a: Für einen autistischen jungen Mann, Mitte 20, wird eine ruhige und souveräne Begleitung zum Schwimmen gesucht. In Anforderungs- sowie unüberschaubaren Situationen kann es vorkommen, dass der junge Mann sich selbst schlägt oder beißt, daher sollte die Assistenzperson Gelassenheit und gerne auch etwas Erfahrung mitbringen. Wir suchen eine Begleitperson mit dem Deutschen Rettungsschwimmabzeichen Silber. Das Schwimmangebot findet in einem kleinen Schwimmbad in Bethel statt. Für den jungen Mann wird das Angebot versuchsweise getestet, sollte das Angebot erfolgreich sein, soll dies weitergeführt werden. Außerordentliche Vergütung von 12 € Euro pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: ca.1,5 Std., nach Testphase: alle 14-Tage am Wochenende (Sa oder So) unbefristet.

A5: Eine Mitte 50-jährige Dame mit Hinlauftendenzen sucht eine Begleitung für ihre Freizeitgestaltung. Sie hat eine kompliziertere Epilepsie und nutzt zum Schutz vor Stürzen bei längeren Strecken einen Rollator oder Rollstuhl. Ort: Bethel; Umfang: 2 Std. alle 14 Tage, Termine samstags oder sonntags nach Vereinbarung, unbefristet.

A8: Ebenfalls suchen wir eine/n Assistenten/Assistentin für eine Frau, Jahrgang 1958, die in den Abendstunden eine verlässliche Begleitung benötigt. Sie freut sich in der Zeit zwischen 20:00 – 22:00 Uhr mit jemanden zu plaudern oder beispielsweise Karten zu spielen. Bei Müdigkeit oder Missstimmung kann die Frau ein auffälligeres Verhalten zeigen, indem sie sich in die Hand beißt oder sich gegen den Kopf schlägt. Vorerfahrungen mit Menschen mit besonderem Hilfebedarf wären an dieser Stelle hilfreich. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 1x pro Woche, mittwochs zwischen 20:00 – 22:00 Uhr; unbefristet.

A11: Eine Dame, Jahrgang 1947, die im Rollstuhl sitzt, sucht eine/n kräftige/n Assistent/in mit Führerschein zur allgemeinen Freizeitgestaltung. Sie hat eine kompliziertere Form von Epilepsie, so dass im Notfall ein Bedarfsmedikament verabreicht werden müsste. Sie wünscht sich in Begleitung einzukaufen, Essen oder Kaffee trinken zu gehen. Ort: Bethel; Umfang: 14-tägig für 2 Stunden, Termine montags, dienstags und donnerstags zwischen 14:15 – 17:30 Uhr, mittwochs und freitags zwischen 9:00 – 13:00 Uhr oder samstags zwischen 9:00 – 17:30 Uhr, unbefristet.

A22: Für eine Frau, Mitte 40, wird eine weitere Freizeitbegleitung gesucht. Gewünscht sind Spaziergänge und Fahrten mit dem Therapiefahrrad durch Eckardtsheim. Die Frau kann sich sprachlich nicht äußern, neigt zu einer gewissen Getriebenheit und Hinlauftendenzen. Dementsprechend sollte die Assistenz gerne sportlich und körperlich aktiv sowie belastbar sein.  Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: ca. 4 – 5 Std. pro Woche, Termine nach Absprache; befristet auf insgesamt 166 Std./ aufgeteilt auf 2 Personen; befristet bis 31.12.2019 ggf. 31.03.2020! 

A40: Für einen Anfang 20-jährigen, gehörlosen jungen Mann, der sich durch Gebärdensprache, Mimik und Gestik ausdrücken kann, wird ebenfalls eine Begleitung gesucht. Es wäre schön, wenn schon Erfahrungen oder Kenntnisse in Gebärdensprache vorliegen, dies ist aber kein Muss. Der junge Mann wünscht sich begleitete Einkäufe (z.B. im Marktkauf). Kürzere Strecken kann er gut zu Fuß bewältigen und geht dabei gerne an der Hand, für längere wäre ein Führerschein von Vorteil. Ort: Bethel; Umfang: 2 Std. 14-tägig, Termine montags bis donnerstags zwischen 16:00 – 19:00 Uhr möglich, unbefristet.

A63: Für eine gehörlose, autistische Frau, Mitte 30, die sich sprachlich nicht äußern kann und ihre Stimmung in Form von Lautieren oder bei Anspannung durch leichte Schläge gegen den Kopf zeigt, wird eine Assistentin oder ein Assistent gesucht, der mit ihr Spazieren oder etwas Essen geht, sie beim Einkaufen oder auch zu Veranstaltungen bzw. zur Disco begleitet. Sie ist außerdem gern gestalterische aktiv. Ort: Bethel; Umfang: 8 Std. pro Monat, Termine unter der Woche ab 16:30Uhr und am Wochenende samstags nach Absprache, unbefristet.

A65: Für einen blinden Herrn, Anfang 50, der im Rollstuhl sitzt und sich sprachlich nicht äußern kann, wird ein/e zweite/r Assist/in gesucht, der/die sich mit ihm an der frischen Luft bewegt und gerne auch zusammen mal ein Eis essen würde. Der Rollstuhl hat einen Elektroantrieb. Ort: Bethel; Umfang: 4 Std. pro Monat, freitags ab 15:30 Uhr, samstags und/ oder sonntags ab 15:00 Uhr, unbefristet.

A75: Für einen Herrn der am Rollator geht und zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesen ist, wird ein/e Assistent/in mit Standing gesucht. Er lebt in einer Einrichtung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen. Um seine freie Zeit zu gestalten benötigt er Anstoß sowie Unterstützung und würde daher von einer 1:1 Begleitung stark profitieren. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 1,5 – 2 Stunden, Termine nach Absprache; unbefristet. 

A97: Für einen Mann, Jahrgang 1962, wird ein/e Assistent/in gesucht, der/die ihn alle zwei Wochen in seiner Freizeitgestaltung unterstützt. Ein Führerschein wäre wünschenswert. Ort: Bielefeld-Heepen; Umfang: alle 14 Tage, freitags ab 15:30Uhr für 2 bis 3 Stunden, unbefristet.

A104: Für einen 50-jährigen Mann, der nur mit Unterstützung laufen kann und sonst einen Rollator/ Rollstuhl nutzt, wird ein/e Assistent/in gesucht, der/die mit ihm am Wochenende Einkäufe erledigt, Spazierfahrten unternimmt oder etwas Trinken/Essen geht. Dabei ist zu beachten, dass der Mann eine gut eingestellte, jedoch insulinpflichtige Diabeteserkrankung hat. Ein Führerschein ist wünschenswert. Ort: Bethel; Umfang: 2 Stunden pro Woche, Termine samstags oder sonntags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr möglich, unbefristet.

A106: Für einen jungen Mann, Jahrgang 1997, werden 1 bis 2 Assistent*innen mit pflegerischer Ausbildung gesucht: der junge Mann mit einer Tetra-Spastik sitzt im Rollstuhl, kann sich sprachlich nicht äußern, wird beatmet sowie über eine PEG-Sonde ernährt. Für die Wochenenden wäre es schön, wenn er in Begleitung nach Draußen käme. Er genießt Spaziergänge in der Ortschaft. Außerordentliche Vergütung von 14 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 2 mal 3 Stunden pro Wochenende, Termine samstags und sonntags zwischen 9:30 bis 17:00 Uhr; unbefristet.

A122: Ebenfalls wird für eine 20-jährige junge Dame mit Autismus ein/e zuverlässige/r Assistent/in gesucht. Sie kann sich sprachlich nicht äußern, benötigt etwas Hilfestellung beim Toilettengang und kann autoaggressive Verhaltensweisen zeigen. Sie mag es gern mit dem Bus zu fahren und besucht liebend gern Veranstaltungen, die etwas mit Musik oder Schauspiel zu tun haben.  Ort: Bethel; Umfang: bis zu 10 Stunden pro Monat, Termine montags bis freitags zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, am Wochenende zwischen 08:00 und 20:00 Uhr möglich, unbefristet. 

A129: Für eine Dame, Jahrgang 1948, die im Rollstuhl sitzt, wird ein/e Assistent/in für Spazierfahrten, Cafébesuche und/oder weitere Unternehmungen in- und außerhalb der Wohneinrichtung, in der der Dame lebt, gesucht. Sie hat eine kompliziertere Epilepsie weshalb ggf. ein Bedarfsmedikament verabreicht werden muss. Zudem neigt sie zu Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiven Verhalten, weshalb eine 1:1 Begleitung zu einer erheblichen Verbesserung ihrer Lebensqualität beitragen würde. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 1,5 Std pro Woche, Termine montags oder freitags zwischen 10:00 – 11:30 Uhr, befristet auf 72 Stunden bis 31.12.2019!

A134: Für einen Mann, Jahrgang 1974, wird ein/e aufmerksame/r Assistent/in mit Führerschein zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Entspannung findet der Mann beim Auto fahren, spazieren gehen, sowie beim Kaffee trinken und Kuchen essen. Der Mann ist  auf einen Rollstuhl angewiesen und benötigt aufgrund von Phasen, in denen er seine Anspannung durch Schläge an den eigenen Kopf zeigt, Unternehmungsmöglichkeiten die von diesen Verhaltensweisen ablenken. Durch die Begleitung bei Entspannungsangebotenen würde sein Gefühl von Sicherheit und Aufmerksamkeit stärken. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 2 Stunden pro 14 Tage, Termine samstags zwischen 9:00 – 11:00 Uhr sowie sonntags zwischen 15:00 – 17:00 Uhr, eingeteilt auf 1 Std. pro Tag oder 2 Std. entweder samstags oder sonntags; befristet auf 48 Std. bis 31.12.2019!

A135: Für einen Mann, Jahrgang 1966, wird ein/e Assistent/in zur Begleitung von sensomotorischen Angeboten. Dies könnte zum Beispiel ein Lauftraining sein oder „Snoozlen“. Der Herr kann sich sprachlich nicht äußern, ist auf einen Rollstuhl angewiesen und hat eine kompliziertere Epilepsie. Eine Assistenz könnte ihm helfen sich in ungewohnten Umgebungen zu orientieren und so ihn in seiner Selbstbestimmung stärken. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 2 Stunden, 14-tägig, freitags zwischen 15:00 – 17:00 Uhr; befristet auf 48 Std. bis 31.12.2019!

A144: Für eine Frau, Jahrgang 1987, wird ein/e zweite/r Assistent/in zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Sie darf nur weiche Kost zu sich nehmen und bekommt Flüssigkeit per PEG. Sie kann sich sprachlich nicht äußern und sitzt im Rollstuhl. Ort: Bethel; Umfang: 3 bis 4 Stunden pro Monat, Termine samstags/ sonntags ab 10:00 Uhr, unbefristet!

A147: Ebenfalls wird für einen 26-jährigen jungen autistischen Mann, der sich sprachlich nicht äußern kann und im Rollstuhl sitzt, ein/e Assistent*in gesucht. Da er stereotype Bewegungen sowie die Tendenz dazu sich selbst zu schlagen oder beißen aufzeigt, ist der junge Mann an seinen Rollstuhl fixiert. Er hat ein großes Interesse an Besuchen diverser Veranstaltungen, Kino, oder Besuche im Fußballstadion. Dabei benötigt der junge Mann je nach Tagesverfassung jedoch Zeit, sich auf neue Mitarbeitende einlassen zu können. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: ca. 8 Std. pro Monat, Termine montags bis freitags zwischen 14:30 -19:00 oder 20:00 Uhr möglich, samstags zwischen 11:00 – 18:00 Uhr – bitte gerne überwiegend unter der Woche Termine wahrnehmen! Befristet auf 64 Std. bis 31.12.2019!

A151: Für ein 12-jähriges, gehörloses Mädchen, dass sich sprachlich nicht äußern kann und im Rollstuhl sitzt, wird ein/e Assistent/in mit pflegerischer Erfahrung gesucht. Aufgrund einer Infektion kann das Mädchen seit einem halben Jahr nicht beschult werden. Mit der Assistenz könnte sie ein wenig rauskommen, bis sie wieder zur Schule gehen kann. Aufgrund der besonderen Hygienemaßnahmen außerordentliche Vergütung von 14 € pro Stunde! Ort: Bethel; Umfang: 4 Stunden pro Woche, Termine montags bis freitags zwischen 9:00 – 12:30 Uhr; befristet!

A152: Ein 46-jähriger Mann, der nach einem Unfall auf ein künstliches Hüftgelenk angewiesen ist, such eine/n Assistent/in zur allgemeinen Freizeitgestaltung an den Wochenenden. Er besitzt ein Liegerad und ist gern an der frischen Luft unterwegs. Ebenso freut er sich über begleitete Café- oder Kinobesuche. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2 – 3 Stunden pro Monat, Termine samstags/ sonntags nach Absprache, unbefristet.

A155: Ein Mann, Jahrgang 1968, der an einer Psychose erkrankt ist, weshalb ihm sein Kurzzeitgedächtnis fehlt, such eine in etwa gleich alte, empathische Assistenz, die gerne schon pädagogische Erfahrungen mit sich bringen kann. Er ist Amerikaner und spricht bislang nur undeutlich deutsch. Inhalt der Assistenz sollte Erkundung des näheren sowie weiteren Sozialraumes darstellen, beispielsweise durch Besuche der Bielefelder Innenstadt oder von Veranstaltungen (z.B. Kino, Theater, Musikveranstaltung) gerne in Verbindung mit einem Café- oder Restaurantbesuch. Längerfristig würde der Mann gerne im September dieses Jahres eine Reise nach München antreten, zu der er Begleitung benötigt. Ort: Bethel; Umfang: alle 14 Tage für 2 Stunden, Termine samstags oder sonntags zwischen 15:00 – 17:00 Uhr sowie nach Absprache bei Veranstaltungen; befristet auf 45 Std. bis 31.12.2019!

A160: Für einen 29-jährigen Mann mit einer komplizierteren Epilepsie wird ein/e Assistent/in gesucht. Aufgrund einer 3 MRGN sowie Hepatitis C Erkrankung, muss bei der Betreuung auf Infektionsschutzmaßnahmen geachtet werden. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 10 Stunden pro Monat, montags zwischen 15:00 – 17:00 Uhr, Termine möglich mittwochs zwischen 9:00 – 11:00 Uhr oder samstags zwischen 14:00 – 16:00 Uhr, befristet auf 80 Std. bis 31.12.2019!

A168: Für einen Anfang 30-jährigen Mann mit Autismus, wird eine zuverlässige Assistenz gesucht, die in einmal pro Woche von der Werkstatt abholt und zur Reittherapie begleitet. Der Mann kann sowohl Hinlauftendezen als auch ein erhöhtes Erregungspotenzial zeigen. Die Assistenzperson sollte daher ein gewisses Standing mitbringen und ein Führerschein wäre wünschenswert. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2,5 Std. pro Woche, Termine mittwochs von 9:30 – 12:00 Uhr; befristet auf 48 Stunden bis 31.12.2019!

A170: Für einen Mann, Jahrgang 1962, wird ein Assistent oder eine Assistentin zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Der Mann sitzt im Rollstuhl und benötigt Hilfestellung bei den Toliettengängen. Zudem hat er eine kompliziertere Epilepsie. Da er gerne mit dem Auto mitfährt, wäre ein vorhandener Führerschein schön, ist aber kein Muss! Ort: Bethel; Umfang: 4 Stunden pro Monat, freitags zwischen 15:00 – 18:00 Uhr oder samstags/ sonntags zwischen 11:00 – 18:00 Uhr; unbefristet.

A171: Ebenfalls wird für einen 66-jährigen Mann ein/e souveräne/r Assistent/in gesucht, der/ die mit ihm seine Freizeit gestaltet. Den Mann zeichnet eine gewisse Distanzlosigkeit aus und kann verbal etwas ruppig sein. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 4 Stunden pro Monat, Termine nach Absprache; unbefristet.

A176: Eine 32-jährige Frau mit Chorea Huntington, die im Rollstuhl sitzt, wünscht sich, mehr Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen und benötigt hierfür Begleitung sowie jemanden mit Führerschein für den Hin- und Rückweg. Gemeinsame Tätigkeiten sollen bei den Kontakten im Vordergrund stehen. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 4 bis 6 Stunden pro Monat, Termine samstags oder sonntags zwischen 10:00 – 17:00 Uhr möglich; unbefristet.

A178: Für einen Mann, Jahrgang 1955, wird ebenfalls ein/e Assistent/in mit Führerschein zur allgemeinen Freizeitbegleitung gesucht. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2 Std. pro 14 Tage, Termine gerne donnerstags ab 16:00 Uhr, oder nach Absprache; unbefristet.

A179: Eine musikalische Frau, Jahrgang 1961, würde sich über Unterstützung durch eine/n Assistentin/Assistenten in ihrer Freizeitgestaltung freuen. Gerne geht sie spazieren oder spielt Klavier. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 1 Std. pro Woche, Termine freitags zwischen 16:00 -18:00 Uhr oder samstags/ sonntags nach Absprache möglich; unbefristet.

A184: Ebenfalls wird für einen 37-jährigen Mann, der sich sprachlich nicht äußern kann, eine Assistenzperson gesucht, die ihn in seiner Freizeitgestaltung unterstützt. Der Mann, der in einer Einrichtung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen lebt, nutzt einen Rollator und benötigt Hilfe bei der Orientierung, ggf. auch bei Toilettengängen. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 3-4 Stunden pro Monat, Termine nach Absprache; unbefristet. 

A183: Für einen Mann von großer Statur wird ebenfalls ein/e Assistent/in zur allgemeinen Freizeitgestaltung gesucht. Er lebt in einer Einrichtung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen. Es kann vorkommen, dass er über (Phantom-)Schmerzen klagt, bei denen man einfühlsam auf ihn eingehen sollte. Gerne würde er, überwiegend am Wochenende zu Spaziergängen begleitet werden oder in Begleitung etwas Essen gehen. Außerordentliche Vergütung von 12 € pro Stunde! Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 4 Std. pro Monat; Termine montags bis freitags vormittags oder samstags/ sonntags nach Absprache; unbefristet. 

A185: Für eine Dame, Jahrgang 1943, die am Rollator geht, wird ein/e Freizeitassistent/in gesucht, der/die sie beispielsweise zum Flohmarkt oder in ein Second-Hand-Geschäft begleitet. Ein Führerschein wäre von Vorteil. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 1,5 Stunden pro Woche, Termine nach Absprache; befristet auf 31,5 Std. bis 31.12.2019!

186: Eine Frau, Ende 30, die sich sprachlich nicht äußern kann, sucht eine/n Assistentin/Assistenten zur allgemeinen Freizeitunterstützung am Wochenende. Sie sucht gern körperliche Nähe. Dies drückt sich dadurch aus, dass sie z.B. Händchen halten möchte beim Spazieren. Extrem laute Geräusche (Hubschrauber, Rasenmäher), gefallen ihr nicht, hier fängt sie auch schon mal an zu weinen/schreien. Ort: Bethel; Umfang: 2 Std. pro Woche, Termine samstags oder sonntags zwischen 09:00 – 18:00 Uhr möglich; unbefristet. 

 

 

Haushaltshilfen (außerordentliche Vergütung von 11€ pro Stunde):

H4: Für die Übernahme (also kein Training oder Hilfestellung) hauswirtschaftlicher Tätigkeiten wird für eine psychisch erkranke Frau, Mitte 50, mit Katze , ein/e Mitarbeiter*in gesucht. Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben können das Wischen und Saugen der Wohnräume, Reinigung von Badezimmer und Küche, Fensterputzen, Treppenhaus reinigen; Einkaufen und Staub wischen gehören. Ort: Bielefeld- Sennestadt; Umfang: 2,5 Std, alle 14 Tage, nach Absprache, unbefristet.

für männliche Bewerber/ Assistenten:

+++ derzeit gibt es keine Anfragen, die sich explizit an männliche Bewerber/ Assistenten richten+++

für weibliche Bewerberinnen/ Assistentinnen:

HW1: Für die Übernahme (also kein Training oder Hilfestellung) hauswirtschaftlicher Tätigkeiten, wird für einen älteren Mann eine Assistentin gesucht. Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben können das Wischen und Saugen der Wohnräume, Reinigung von Badezimmer und Küche, Fensterputzen, Treppenhaus reinigen, Einkaufen und Staub wischen gehören. Ort: Bielefeld- Sennestadt; Umfang: 2 Stunden wöchentlich, Termine nach Absprache sowohl unter der Woche als auch am Wochenende; unbefristet.

HW2: Für die Übernahme (also kein Training oder Hilfestellung) hauswirtschaftlicher Tätigkeiten wird für eine ältere Frau mit einer Halbseitenlähmung, eine Mitarbeiterin gesucht. Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben können das Wischen und Saugen der Wohnräume, Reinigung von Badezimmer und Küche, Fensterputzen, Treppenhaus reinigen; Einkaufen und Staub wischen gehören. Eine gewisse Robustheit gegenüber Schmutz sollte vorhanden sein. Außerdem leben zwei Vögel (Wellensittiche) in der Wohnung. Ort: Bielefeld-Senne; Umfang: 1 Stunde wöchentlich, Termine Mittwoch und Freitagvormittags, sowie Mittwoch nachmittags; unbefristet.

HW4: Für die Übernahme (also kein Training oder Hilfestellung) hauswirtschaftlicher Tätigkeiten wird für einen Herrn, Jahrgang 1967, eine Assistentin für folgende, beispielhafte hauswirtschaftliche Tätigkeiten gesucht: Wischen und Saugen des Zimmers, Wäsche waschen/ aufhängen, Fensterputzen, Käfig säubern. Letzteres, da ein Kaninchen mit im Zimmer lebt. Ort: Bielefeld-Eckardtsheim; Umfang: 2 Stunden wöchentlich, Termine montags bis freitags ab 13:30Uhr möglich, unbefristet.

HW5: Für die Übernahme (also kein Training oder Hilfestellung) hauswirtschaftlicher Tätigkeiten wird für eine ältere Frau, eine Mitarbeiterin gesucht, die sich gut abgrenzen kann und ein gewisses Standing mitbringt. Zu den hauswirtschaftlichen Aufgaben gehört das Durchführen der Hausordnung gemäß des Reinigungsplans für die Gemeinschaftsanlage (Reinigung des Treppenhauses und Kellerreinigung). Ort: Bielefeld-Sennestadt; Umfang: 14-tägig, 1 Stunde, Termine nach Absprache.